EIN ARCHÄOLOGISCHER PLATZ IN PIAZZA DUOMO IN VICENZA

Entwurf  2014
mit  Michelangelo Zucchini

Der Entwurf bezieht sich auf den Ort der runden vorhandenen Blumenbeete inmitten der Piazza Duomo in Vicenza. Der auf der Höhe der römischen Stadt, etwa drei Meter unter des Straßenniveau liegende archäologische Platz ist als urbanes Eingangstor zu den wichtigen angrenzenden archäologischen Ausgrabungen konzipiert, insbesondere zu denen unter der Kathedrale, und zum Kryptoportikus eines alt-römischen Domus.
Er präsentiert sich mit drei konzentrischen Ringen: der innere aus einer Mauer und einer Kolonnade gebildete Ring ist ein Laufweg begehbarer Gang mit Blick auf den unteren Platz; der mittlere, aus zwei steinernen Mauern gebildete Ring, der an ein Mausoleum erinnern kann, enthält eine Rampe und eine Treppe; der äußere ist ein Wasserring, der den archäologischen Platz als eine kleine Insel inmitten der Piazza kennzeichnet.