STADTHAUS UND STADTVILLA IN POTSDAM

Wettbewerbsentwurf 2012 (1.Preis)

Mitarbeiter: Michelangelo Zucchini
Realisierungsentwurf   Mit: Arge Franco Stella Architetto / Killinger & Westermann Architekten
Realisierung 2017-2020

 

Die zwei Häuser – ein zum Alten Markt hin orientiertes Stadthaus und eine zum Havelufer gerichtete Stadtvilla–befinden sich auf demselben Grundstück eines kürzlich wiederaufgebauten Häuserblocks im historischen Zentrum Potsdams.
Der Masterplan für die Rekonstruktion der Potsdamer Altstadt legt die Position, das Bauvolumen und die Funktion jedes Hauses fest; die Fassade und die Innenraumverteilung wurden hingegen von dem Architekten entworfen.
Stadthaus am Alten Markt. Innerhalb eines Bauvolumen von 10,5 X 16 m Seitenlänge und 17 m Höhe, werden fünf oberirdische Stockwerke realisiert. Im Erdgeschoss befinden sich seitlich des Hauseingangs und gleichzeitig Durchgangs zur Stadtvilla Läden; in den vier Obergeschossen jeweils eine Wohnung. In der Fassade zum Alten Markt wird die ‘architektonische Ordnunge’ in Form hoher Postamente und Kolossallisenen inszeniert. 


Stadtvilla am Havelufer. Innerhalb eines kubischen freistehenden Bauvolumens, mit 10,50m langen Seiten, verteilen sich auf drei Stockwerken die Räume eines Einfamilienhauses. Das Erdgeschoss liegt auf Straßenniveau, drei Meter über der südlichen Uferpromenade. Die Fassaden zur Havel sowie die zum begrünten Innenhof sind von einer zentralen Loggia zwischen seitlichen Ecktürmchen geprägt.